Allgemeine Geschäftsbedingungen


Preisgestaltung►

1. Allgemeines

Das Karrierecenter Osnabrück führt Aufträge gemäß dieser AGB durch. Diese AGB werden ab Auftragserteilung anerkannt, sind Grundlage der Geschäftsbeziehung und Bestandteil von Vereinbarungen und Verträgen. Sie gelten für die Dauer der Auftragsabwicklung. Auftragserteilung und Vereinbarungen bedürfen der Schriftform.

 

2. Leistungen

Das Leistungsspektrum des Karrierecenter Osnabrück umfasst Karriereberatung, Karrierecoaching, Bewerbungsservice, Zeugnismanagement, Bewerbungstraining, Trainerfortbildungen. Beratungsgespräche, telefonisch oder persönlich, die über 15 Minuten hinausgehen, sind auch ohne Auftragserteilung kostenpflichtig. Die Leistungen bieten wir in deutscher Sprache an. Übersetzungen werden durch ein kooperierendes Sprachenbüro übernommen. Bewerbungsbilder machen professionelle Fotografinnen. Bewerbungsmaterial kann bei uns erworben werden oder bei einem Lieferanten bestellt werden. Videodrehs übernimmt ein Filmteam. Grundlage für Texte ist die zum Zeitpunkt der Auftragserteilung gültige Rechtschreibung und die jeweilige DIN-Norm.

 

3. Auftragsabwicklung

Nach schriftlicher Auftragserteilung richten sich die Auftragsleistungen nach Auftragsvolumen, Zeitkontingent, Qualität von Vorlagen, Dateityp. Dienstleistungen vom Karrierecenter Osnabrück werden im Auftrag von Kunden*innen und aufgrund deren Angaben durchgeführt. Auftraggeber*innen obliegen der Mitwirkungspflicht. Mit Auftragserteilung ist die Genehmigung zur Datenverarbeitung erteilt und es gelten Preise, Kosten und Auslagen als vereinbart. Erweiterungsaufträge sind kostenpflichtig und verlängern die Lieferzeit. Verzögerungen, aufgrund kurzfristig erhöhter Auftragslage, sind möglich. Der Datenaustausch wird individuell vereinbart. Lehraufträge werden in Absprache mit den Auftraggebenden durchgeführt. Fertiges Material wird nach Fertigstellung übergeben oder zugesandt. Der Versand erfolgt per E-Mail, als Datenträger und/oder Dokument per Briefpost.

 

4. Zahlungsbedingungen

Berechnungen erfolgen als Stundensatz auf Grundlage eines Arbeitszeitprotokolls, als Pauschale oder Festpreis. Genannte Preise verstehen sich inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer. Der Mindestauftragswert ist 45 Euro. Bei Erstkunden gilt Vorkasse und ein angemessener Vergütungsvorschuss als vereinbart. Eilarbeiten und Arbeiten außerhalb normaler Bürozeiten werden mit einem 50- bis 100%igen Mehrpreis berechnet. Gegebenenfalls entsteht ein Aufpreis für ein aufwändiges Handling. Beratungs-, Vorbereitungs-, Abstimmungszeiten sowie Sichten/Auswerten von Unterlagen, Material, Versand, Reisekosten und Auslagen werden separat berechnet. Der Rechnungsbetrag ist per Vorkasse, bei Übergabe oder sofort nach Rechnungserhalt fällig. Bei Überschreiten von Zahlungszielen fallen Mahnkosten, Verzugszinsen und eine Verzugspauschale an.

 

5. Datenschutz

Das Karrierecenter Osnabrück sichert absolute Verschwiegenheit zu. Auf Wunsch wird eine Verschwiegenheitserklärung ausgestellt. Gemäß der ab 25.05.2018 gültigen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung https://www.dietextwerkstatt.de/datenschutzerklaerung/.

 

6. Reklamation

Absolute Fehlerfreiheit in Texten ist nicht möglich. Kleinkram und Bagatellfehler sind nicht zu beanstanden und obliegen mit der Kontrolle des Auftraggebers. Reklamationen müssen bei Übergabe, bzw. spätestens am Tag nach Auftragsabschluss, angezeigt sein.

 

7. Haftung

Ein Nachbessern der Serviceleistungen steht vor Gewährleistung und Haftung. Ansprüche wegen Nichterfüllung, Mängelfolgeschäden, Schäden, die dem Auftraggeber selbst und gegenüber Dritten entstehen, sind ausgeschlossen.

 

8. Informationen zur Streitschlichtung

Das Angebot vom Karrierecenter Osnabrück richtet sich unter anderem auch an Verbraucher. Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) zur Verfügung, die Sie hier finden https://ec.europa.eu/consumers/odr. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

 

9. Gerichtsstand

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Osnabrück.

10. Salvatorische Klausel

Sollten sich diese AGB in Teilbereichen als lückenhaft, unwirksam oder undurchführbar erweisen, berührt das die AGB im Grundsatz nicht. Anstelle nichtiger Punkte treten Absprachen, die dem Sinn und Zweck nach entsprechend beschlossen worden wären oder die durch gesetzliche Regelung ersetzt werden können, sofern das weitere Festhalten an den AGB keine unzumutbare Härte für eine Vertragspartei darstellt.

AGB►

AGB des Karrierecenter Osnabrück